Categories
Blog

Geschichte des Texas Holdem

Geschichte des Texas Holdem

Poker gehört heute in den Casinos rund um den Globus zu den beliebtesten Glücksspielen, die es gibt. Eine Variante des Spiels ist bei den Casinobesuchern besonders beliebt und weit verbreitet. Die Rede ist von Texas Holdem, das im 19. Jahrhundert in den USA von Pokerspielern erfunden wurde.

Doch wie genau entstand Texas Holdem und wie wurde es so beliebt, wie es heute auf der ganzen Welt ist? Die Antwort ist nicht leicht und daneben auch sehr umfangreich. Wir gehen für Sie diesen und weiteren Fragen genau nach und werfen einen Blick auf die lange Geschichte des Pokerspiels Texas Holdem.

Die Anfänge

Seit wann genau Texas Holdem gespielt wird und wie es populär wurde, ist nicht bekannt. So gibt es keine genauen historischen Aufzeichnungen oder Dokumente über die Beginne des Spiels. Klar scheint aber, dass die Variante des Poker zum Ende des 19. Jahrhunderts erfunden wurde, und zwar in den USA.

Der Ort der Entstehung ist dabei einer Legende zufolge die kleine Stadt Robstown im Bundesstaat Texas. Hier sollen einige Pokerspieler durch Zufall und Langeweile eine neue Variante des Spiels erfunden haben. Diese Variante war besonders einfach zu spielen und eignete sich daher auch für junge Spieler und Anfänger im Poker sehr gut.

Live Texas Holdem Österreich

Das 20. Jahrhundert

Richtig populär wurde Texas Holdem aber erst viele Jahrzehnte später. So erlangte das Spiel erst in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts allgemeine und große Popularität. Im Jahr 1967 wurde es erstmals in einem großen Casino bei einem Turnier gespielt, wodurch viele Spieler die Variante im professionellen Kontext kennenlernten.

Durch die Verwendung bei einem professionellen Pokerturnier gelangte Texas Holdem erstmals in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. So stieg das Interesse am Spiel innerhalb der USA nach dem Jahr 1967 langsam und stetig immer weiter an. Die Variante wurde in immer mehr Casinos angeboten und wurde von einer zunehmenden Zahl an Menschen gespielt.

World Series of Poker

Der endgültige Durchbruch von Texas Holdem gelang dann aber erst im Jahr 1970. So wurde es hier bei der World Series of Poker, dem bekanntesten Pokertunier der Welt, als standardmäßige Variante eingesetzt. Dadurch setzte es sich auch in anderen Casinos gegenüber anderen Varianten des Poker durch.

Heute ist Texas Holdem unangefochten die am weitesten verbreitete Variante des Poker rund um den Globus. Nicht nur in Casinos, sondern auch beim Online-Glücksspiel ist Texas Holdem mittlerweile die bekannteste Variante des Poker, die es gibt. Diese Vorrangstellung dürfte dabei auch in den kommenden Jahren nicht durch eine andere Variante besetzt werden.