Categories
Blog

Insider-Tipps für Texas Hold’em

Versuchst du, das letzte Puzzlestück für dein Pokerwissen zu finden? Wir haben die einfachsten, aber wichtigsten Informationen, die du bekommen kannst, um Live Texas Hold’em sofort zu spielen. Nimm einen Bleistift oder fang an, auf deiner Tastatur zu tippen, denn du wirst diese Tipps brauchen, um zu gewinnen.

Wann sollst du erhöhen?

  • Wenn du denkst, dass du die beste Hand hast, erhöhe stark. Du erschreckst schwächere Spieler beim Folden, schränkst das Feld ein und erhöhst die Einsätze.
  • Wenn du eine gemachte Hand hast und keine Karten ziehen musst, um zu gewinnen, kann eine Erhöhung Spieler mit ziehenden Händen (die Karten brauchen, um eine gewinnende Hand zu bilden) zum Aussteigen zwingen.
  • Erhöhe bis zum Bluff oder Semi-Bluff. Wenn du nichts hast, aber denkst, dass du deine Gegner mit einem Raise ausmanövrieren kannst, indem sie glauben, dass du eine Gewinnerhand hast, dann versuche es. Es ist ein Risiko, das sich auszahlen kann. Selbst wenn dein Bluff aufgerufen wird, kannst du dich vielleicht beim Draw verbessern.
  • Erhöhe, um Informationen zu bekommen. Wenn du erhöhst, müssen deine Gegner erhöhen, mitgehen oder passen. Dies kann dir Informationen darüber geben, wie stark ihre Hände sind. Du kannst auch in der nächsten Einsatzrunde einen Check von deinem Gegner bekommen und damit die Möglichkeit, deine Hand mit einer Freikarte zu verbessern.

Achte immer auf “Tells”

Tells sind unwillkürliche Reaktionen, die selbst im Online Casino schwer zu vermeiden sind. Die besten Pokerspieler sind diejenigen, die am empfindlichsten auf die Tells ihrer Gegner reagieren. Ein Tell kann irgendeine sich wiederholende Bewegung sein, wie z.B. das Berühren des Gesichtes, das zwanghafte Betrachten von guten/ schlechten Karten oder Chip-Stapel, das Zucken der Augenbrauen oder das Schielen der Augen, oder es kann eine Veränderung im Ton der Stimme sein… alles, was Angst oder Aufregung ausdrückt. Professionelle Spieler benutzen Tells, um die Hände ihrer Gegner zu “lesen”. Es gibt keine Möglichkeit zu wissen, was ein anderer Spieler auf der Hand hat, aber wenn man die Reaktion des Spielers lesen und mit früheren Reaktionen vergleichen kann, kann man oft genau vorhersagen, ob er ein gutes oder schlechtes Blatt hat und ob er blufft. Um einen Tell zu bemerken, braucht man Instinkt, viel Konzentration und ein gutes Gedächtnis.

Eine Sache, die du verstehen solltest, ist, dass, während du versuchst, deine Gegner zu lesen und ihre Psyche auszulesen, sie dasselbe mit dir machen. Die meisten Spieler wenden eine “entgegengesetzte Strategie” an, indem sie versuchen, stark zu erscheinen, wenn ihre Hand schwach ist und umgekehrt. Wenn also ein Spieler plötzlich aggressiv erscheint und dich niederstarrt oder versucht, dich einzuschüchtern, blufft er höchstwahrscheinlich, um dich zum Folden zu bringen. Wenn er sich ruhig und zögerlich verhält, hat er wahrscheinlich eine starke Hand. Verhaltensänderungen sind ein totes Giveaway, besonders wenn ein Spieler sehr ruhig und gelassen wirkt. Er tut sein Bestes, um dich nicht zu erschrecken, denn je länger er dich im Spiel hält, desto größer ist der Pot, dass er gewinnen wird. Bessere Spieler sind unauffälliger und ihre Bewegungen werden auf ein Minimum reduziert.

Einer der häufigsten Bluffs ist es, einen Teil des Gesichts zu verdecken. Die meisten Leute sind keine sehr guten Lügner und werden eine Hand vor ihr Gesicht halten, um dich von dem abzulenken, was du in ihren Augen sehen könntest. Achte auf Hand-zu-Gesicht Bewegungen, und vermeide es, das selbst zu tun… oder nutze es zu deinem Vorteil, wenn du eine großartige Hand hast.