Live Roulette

Die besten Casinos für Live Roulette

1#CasinoInformationBesuch
1BetAmo

🎁 300€ + 150 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino
2Genesis Casino

🎁 1.000€ + 300 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino
3Bob Live Casino

🎁 500€ + 150 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino
4Spela Casino

🎁 200€ + 100 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino
5Woo Casino Österreich

🎁 200€ + 200 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino
6CasinoGods

🎁 1.500€ + 300 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino
7CasinoChan Österreich

🎁 400€ + 120 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino
8Kassu Casino

🎁 1.500€ + 300 Freispiele

🇦🇹 Österreichische Spieler willkommen!

Zum Casino

Kostenlos Roulette spielen

Roulette bietet besonders viele Möglichkeiten, eigene Strategien oder auf bewährte Strategien anderer Spieler zurückzugreifen. Da natürlich kein Spieler diese Taktiken von Anfang an beherrscht, sollte zunächst mit Spielgeld trainiert werden. Diese Option bieten einige Online Casinos sogar ohne Anmeldung an. Es muss nur ein Roulette-Tisch aufgerufen werden, und schon kann es losgehen.

Auch ohne Bargeld macht Roulette großen Spaß. Noch spannender wird es allerdings, wenn Bargeld gewonnen wird. Wer sich nach dem ausführlichen Üben mit Spielgeld für eine Einzahlung entscheidet, kann in den meisten Online Casinos sogar noch einen attraktiven Bonus erhalten. Seine Chancen auf einen Gewinn werden damit deutlich erhöht.

Wie man beim Roulette gewinnt

Wette auf Farbe

Es ist immer sehr schwierig, sich für eine Farbe zu entscheiden. Beim Roulette gibt es zwei Farben – Rot und Schwarz. Daher besteht eine 50%ige Wahrscheinlichkeit des Gewinns für die gewählte Farbe (ohne Null). Es wird empfohlen, immer eine Farbe zu wählen. Man kann das Spiel mit 1€ beginnen.

Wenn ein Spieler für eine Weile spielen will, kann er mit 3€ oder 5€ anfangen, dies wird jedoch nicht empfohlen, da ein Verlust von 3€ bei der ersten Wette für den Spieler nicht vorteilhaft sein kann. Wenn ein Spieler gewonnen hat, sollte er erneut mit der ursprünglichen Summe spielen.

Solange der Spieler gewinnt oder verliert, kann er spielen, bis er wieder die ursprüngliche Summe hat.

Wenn dies nicht funktioniert, kann man Verluste reduzieren und das Spiel beenden. Wenn der Spieler nichts riskieren und kein Geld verlieren will, kann er online auch kostenlos Roulette spielen.

Es ist faszinierend, interessant und besonders für diejenigen zu empfehlen, die nicht so viel Erfahrung mit Geldspielen haben. Ein solches Training ermöglicht es dem Spieler, das Spiel zu erleben und eine gute Zeit zu verbringen. Farben haben immer die gleiche Chance, daher sind die Gewinnchancen sehr hoch.

Wette auf Zahlen

Wetten auf Zahlen zwischen 1-18 und 19-36 sind riskant. Bei diesen Wetten kann man den gleichen Betrag wie bei den Wetten auf Farben setzen, aber das Zahlensystem ist ein System, bei dem man nur einmal verlieren oder gewinnen kann. Man kann nur einmal oder zweimal im Casino wetten.

Erfahrene Spieler sagen, dass die Gewinnchancen nicht so hoch sind. Es wurde eine Studie durchgeführt, dass nach sieben Drehungen auf die Zahlen gesetzt werden muss, die es noch nicht gegeben hat. Wenn man zum Beispiel 10€ platzieren will, wird der Spieler im Falle eines Gewinns genug Geld haben.

Bei der Wette auf die Zahlen hängt viel vom Glück eines Spielers ab. Nehmen wir beispielsweise an, ein Spieler hat eine Zahl gewählt. Dann wird sein Gewinn 37-mal höher als der Einsatz sein, weil die Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte Zahl gewinnt, 1 zu 37 ist. Insgesamt sind 36 Zahlen vorhanden (ohne Null).

Nach vier Siegen in Folge kann man das Spiel bereits verlassen, und wenn ein Spieler zehn bis 20€ investiert hat, kann er nach drei Siegen in Folge gehen.
Es wird nicht empfohlen, beim Wetten auf eine Zahl hohe Einsätze zu machen, da das Verlustrisiko zu hoch ist.

Wenn der Spieler mehrmals Zahlen gewettet hat, aber ihm ist es nicht gelungen zu gewinnen, kann er immer eine andere Strategie wählen, die nicht so riskant ist und bessere Gewinnchancen anbietet. Zu diesen Strategien gehören zum Beispiel Wetten auf Spalten und Wetten auf Null oder Zero.

Wenn der Spieler beim ersten Versuch gewinnt, kann er nur den Gewinnbetrag nutzen, um weiter zu spielen und den ursprünglichen Einsatz beiseite lassen. Wenn dies zu einem Verlust führt, kann man den gleichen Betrag erneut platzieren und einen Gewinn erzielen, um das Verlustrisiko zu minimieren und weiter spielen zu können.

Wenn der Spieler zweimal hintereinander verliert, kann man entweder das Spiel verlassen oder den Einsatzbetrag verdoppeln und auf Wetten platzieren. Man kann einmal Glück haben und gewinnen, aber man muss daran denken, dass man den Betrag nicht wieder verdoppelt. Es besteht ein hohes Risiko, eine große Menge Geld zu verlieren.

Wette auf Null

Es gibt insgesamt 36 Zahlen im Roulette. Zusammen mit der Null sind es 37, und bei jeder Zahl besteht die gleiche Chance, dass die Kugel auf sie fällt. In Echtzeitspielen gibt es keine Gewissheit, dass man mit dieser bestimmten Zahl gewinnt, aber das computergenerierte Roulette hat einen spezifischen Algorithmus.

Wenn der Spieler sich dazu entschlossen hat, eine bestimmte Zahl zu wählen, fällt diese Zahl möglicherweise nicht bei den ersten 75-85 Drehungen, aber irgendwann wird sie fallen. Nicht so viele Spieler wollen auf Null wetten. Die Spieler sind mehr an Wetten auf Rot und Schwarz interessiert. Mit Null kann man mehrmals gewinnen.

In einem Online Casino muss man 1€ auf Rot und Schwarz und 3€ auf die grüne Null platzieren. Wenn der Spieler Glück hat und in den ersten zehn Drehungen die Null gewinnt, erhält der Spieler 16€. Danach muss man zu einer anderen Seite wechseln, um den Prozess neu zu starten.

Was ist Live Roulette ?

Das Roulettespiel gehört ohne jeden Zweifel zu den beliebtesten Arten von Glücksspielen überhaupt und begeistert bereits seit mehreren Jahren auch die Spieler in den verschiedenen Online Casinos, die sich im Internet finden lassen. Vor dem Zeitalter des Internets konnten die Spieler Roulette dagegen nur in einem der stationären Casinos spielen.

Doch das gehört längst der Vergangenheit an und so können die Spieler bei den Casino Anbietern im Internet heute sogar wählen, ob sie eine der digitalen Roulette-Varianten oder doch lieber eines der Roulette-Spiele in dem Live Casino des jeweiligen Anbieters nutzen möchten. Denn dort ähnelt das Spielerlebnis deutlich mehr dem in einem echten Casino.

Die Geschichte des Roulettes

Die Ursprünge des Roulette gehen bis in die 1600er Jahre in Frankreich zurück. Ein französischer Physiker, Erfinder und Mathematiker namens Blaise Pascal beauftragte sich mit der Erfindung eines Perpetuum Mobile und so wurde das Rouletterad geboren. Es gibt einige Behauptungen, dass das Spiel auch von einem englischen Spiel namens Roly Poly abstammt, aber niemand weiß es wirklich. Es könnte durchaus Links zu beiden Spielen im modernen Roulette geben.

Was wir wissen, ist, dass im 17. und 18. Jahrhundert das Roulette-Rad so existierte, wie Pascal es etwa 200 Jahre zuvor erfunden hatte. Im Jahre 1842 haben Francois und Lois Blanc den Tisch umgestaltet, um eine Null hinzuzufügen und so den Hausvorteil für den Kasino- oder Tischbesitzer zu sichern. Diese Änderung wurde auf besonderen Wunsch des Monarchen König Karl III. von Monaco vorgenommen. Diese Änderung erwies sich als ein gewaltiger Moment in der Geschichte des Roulettes, da sie dem Haus einen unüberwindbaren Vorteil verschaffte. Auch dafür gab es einen Grund.

Wie heute waren die Volkswirtschaften in Frankreich volatil und standen vor finanziellen Schwierigkeiten. König Charles III. baute ein Casino und bot der Masse sein neu verbessertes Rouletterad an. Es hatte den gewünschten Effekt, denn es brachte Monaco viel Einkommen und zementierte die Kultur Monacos, eine hochklassige Spielstadt zu sein, ein Image, das es bis heute bewahrt hat. Der Erfolg des Rades wurde dadurch begünstigt, dass Monaco durch das damalige französische Glücksspielverbot, das die Auswahl der Reiseziele der Spieler einschränkte, viel begehrenswerter wurde.

Roulette ist auch im digitalen Zeitalter angekommen: Buchmacher in Österreich haben das Spiel Roulette auf die Wettterminals mit festen Quoten gesetzt. Diese Automaten haben sich bei Kampagnen für ihr Verbot als umstritten erwiesen, aber ihre Popularität, die größtenteils auf das Roulette-Spiel zurückzuführen ist, hat dafür gesorgt, dass sie in den letzten 15 Jahren ein fester Bestandteil der modernen Wettbüros in Österreich geblieben sind. Außerdem gibt es Webseiten wie Casinoble, die als einer der besten Online-Roulette-Seiten in Österreich gelten, auf denen du dein Glück versuchen kannst, ohne dein Zuhause zu verlassen.

Das Roulette-Rad

Das Roulette-Rad, an dem sich entscheidet, ob man eine Runde gewinnt oder verliert, ist das Herzstück des Roulette-Spiels. Auf diesem Rad befinden gewöhnlich die Zahlen von eins bis 36 sowie zudem auch die Null, welche als einzige Zahl auf dem Rad in Grün hinterlegt ist

Die Zahlen von eins bis 36 sind dagegen zu gleichen Teilen, abwechselnd, in rot und schwarz hinterlegt, sodass sich auf dem Roulette-Rad insgesamt 18 rote und 18 schwarze Felder befinden. Daher können Spieler, neben Einsätzen auf eine Zahl, ihren Einsatz auch auf eine der Farben platzieren, welche auf dem Rad zu finden sind.

Alles über amerikanisches Roulette

Wenn in Europa von Roulette die Rede ist, dann spricht man in der Regel von dem französischen Roulette, welches die wohl reinste Form des Roulette-Spiels darstellt. Jedoch findet sich in vielen Online Casinos zudem auch das amerikanische Roulette, welches sich allerdings nur minimal von der französischen Variante unterscheidet.

So existiert bei der amerikanischen Roulette-Variante neben der grünen Null zudem auch eine 00, die ebenfalls grün unterlegt ist und dazu beitragen soll, dass die Chancen des Spielers beim amerikanischen Roulette niedriger sind als bei der französischen Variante des Roulette-Spiels. Ansonsten unterscheiden sich diese beiden Roulette-Varianten jedoch nicht weiter von einander.

Alles über europäisches Roulette

Als europäisches Roulette bezeichnet man üblicherweise die klassische französische Roulette-Variante, die bereits im 18. Jahrhunder gespielt wurde. Dabei finden sich die Zahlen eins bis 36 in schwarz und rot sowie zudem eine grüne Null auf dem Rad des Roulette-Tischs, an dem die Spieler ihre Einsätze platzieren können.

Im Gegensatz zu dem französischen Roulette besteht der einzige Unterschied bei der europäischen Variante darin, dass hier die Begriffe anders lauten als in der frazösischen Variante. Während dort französische Begriffe verwendet werden, sind diese bei dem europäischen Roulette in Englisch gehalten und somit für einen Großteil der Spieler besser zu verstehen.

Roulette in Österreich spielen

Um Roulette in Österreich zu spielen, haben die Spieler mehrere Möglichkeiten, so können sich diese in eines der Casinos oder in eine Spielbank begeben, um hier an einem der Roulette Tische ihre Einsätze zu platzieren und in der Folge mit diesen, im Bestfall, stattliche Gewinne erzielen.

Daneben haben Roulette-Fans aus Österreich zudem die Möglichkeit, Roulette-Spiele in einem der vielen Online Casinos im Internet zu spielen. Dabei steht diesen das Spiel oftmals auch in einer Variante zur Verfügung, die deutlich mehr an das Roulette-Spiel in einem Casino erinnert. Diese lässt sich normalerweise im Live Casino-Bereich des jeweiligen Online Casinos finden.