Categories
Blog

Strategie und System für Reverse Martingale Roulette

Reverse Martingale Roulette-System

Das Reverse-Martingale-System gehört zu den ältesten Glücksspielstrategien, die bereits im 16. Jahrhundert verwendet wurde. Es kann auf nahezu jedes Spiel angewandt werden, wird jedoch oft bei Roulette und Baccarat verwendet. Beim Roulette wird das System in der Regel auf Rot und Schwarz oder Gerade oder Ungerade verwendet.

Das Reverse Martingale Roulette-System offeriert einen entgegengesetzten Ansatz zum herkömmlichen Roulette. Es wurde entwickelt, um Verluste bei einem schlechten Spiel auszugleichen. Was bedeutet, dass der Spieler die Einsatzgröße nach einem Verlust erhöhen kann, um vorherige Verluste wieder wettzumachen, sodass er seine Chance auf hohe Gewinne verbessern kann. Das System sagt: Einsatz nach jedem Spiel verdoppeln.

So funktioniert die Strategie

Spieler wählen eine Start-Bankroll und setzen bei jedem Dreh einen kleinen Teil. Gewinnt der Spieler, setzt er erneut den gesamten Einsatz, den er gewonnen hat, mitsamt, des ursprünglichen Einsatzes. Verliert der Spieler, kehrt er zum Basis-Einsatz zurück. Das System birgt ein geringes Risiko, da die Wette mit Geld aus Casino-Gewinnen erhöht wurde.

Beispiel: Der Zocker realisiert einen Einsatz von zehn Euro auf eine gewählte Farbe. Gewinnt er die Runde, setzt er zwanzig Euro, in der nächsten Runde vierzig Euro und so weiter. Verliert der Spieler nach etwa der vierten Runde seine Wette, hat er jedoch keinen Verlust, da er mit einem Einsatz von zehn Euro begonnen hat.

Reverse Martingale Roulette System

Vorteile

Das Gleichgewicht des Spiels basiert auf folgenden Faktoren: Die Strategie offeriert eine hohe Rendite, da der Spieler häufig durch Platzieren einer Basiswette durchspielen kann und nur selten eine höhere Wette platzieren muss. Ein niedriger Einsatz kann die Durchschnittsrendite erhöhen. Zudem besteht durch den niedrigen Einsatz die Chance auf einen höheren Gewinn.

Der größte Vorteil ist, dass der Spieler nicht so viel auf einmal verlieren kann, da er in der Regel den Mindestbetrag setzt. Und wer verdoppelt, verwendet in der Regel das Geld des Casinos. Fortlaufende Gewinne summieren sich und erhöhen die Gewinne. Das Spiel ist einfach zu verstehen und bestens für Neulinge geeignet.

Nachteile

Das System hängt von einer möglichen Siegesserie ab. Es kann aber auch bedeuten, dass die Verdoppelung nach dem Gewinn alle gewonnenen Runden zunichtemacht. Indessen sind auch aufeinanderfolgende Pechsträhnen möglich. Auch wenn der Hausvorteil beim Reverse Martingale Roulette-System niedrig ist, bedeutet es jedoch, dass die Chancen knapp fünfzig Prozent betragen.

Das bedeutet: Das Live Casino hat auf lange Sicht immer die besseren Gewinnchancen. Die Strategie ist überzeugend, aber auch nicht völlig narrensicher. Daher sollten Spieler sich immer darüber im Klaren sein, dass auch das Reverse Martingale Roulette-System in erster Linie ein Glücksspiel ist. Theoretisch können die Gewinne steigen, sie sind jedoch niemals garantiert.