AstroPay

Was ist AstroPay?

AstroPay gilt als Geheimtipp der internationalen grenzüberschreitenden Zahlmethoden ohne Involvierung herkömmlicher Banken. Der moderne Finanzdienstleister AstroPay ermöglicht einfache digitale Online-Zahlungen über das Internet. Dies geschieht mittels einer speziellen virtuellen Prepaid-Karte – der sogenannten AstroPay Card.
Solche Karten müssen zunächst wie Gutscheinkarten aufgeladen werden, bevor sie verwendbar sind. Die Zahlungen mit AstroPay können anschließend ausgeführt werden, ohne dabei sensible bank- oder personenbezogenen Daten preiszugeben. Alles, was man benötigt, ist ein AstroPay-Konto auf der Seite des AstroPay-Anbieters. AstroPay-Zahlungen finden nicht nur schnell, sondern sofort statt, und die Einzahlungen können entweder in der eigenen Landeswährung oder in US-Dollar getätigt werden. Genau deshalb ist AstroPay bei vielen so beliebt.

Welches sind die besten AstroPay Casinos?

Die besten Online Casinos mit AstroPay sind

  1. CasinoPlanet
  2. Casoola
  3. Kassu
  4. Genesis
  5. VegasHero
  6. CasinoJoy
  7. CasinoLab
  8. Sloty
AstroPay Casino Eizahlungen

Wie funktionert AstroPay?

AstroPay-Karten werden einer bestimmten Person zugeordnet und können dort verwendet werden, wo die Anbieter diese spezielle Zahlungsmethode in ihre Verkaufsmechanismen integriert haben. Hat man eine AstroPay Card erworben und aufgeladen, so kann man sie beispielsweise problemlos für die Einzahlung in einem der vielen Casinos verwenden, das die Einzahlungsmethode akzeptiert. Im Spielerkonto muss man im Einzahlungsmenü an der betreffenden Stelle die Methode AstroPay wählen und anschließend einen 16-stelligen Code eingeben. Des Weiteren wird die Eingabe des sogenannten CVV-Sicherheitscodes und des Gültigkeitsdatums erforderlich, wie man es vielleicht von der Online-Zahlung mit Kreditkarten kennt. Nach der Eingabe des einzuzahlenden Wunschbetrages und der Bestätigung wird die virtuelle AstroPay Card mit eben diesem Betrag belastet.

Warum ist AstroPay gut für Casino-Einzahlungen geeignet?

Die Bezahlmethode via AstroPay wird weltweit auf unzähligen Webseiten des Onlinehandels und auch in vielen der größten Onlinecasinos akzeptiert. Die virtuellen Prepaid-Karten von AstroPay können generell für Einzahlungen genutzt werden, weil die Methode immer häufiger vertreten ist. Dadurch, dass die Prepaidkarten jeweils bis zu einem bestimmten Maximalbetrag gedeckelt sind, behält man ein hohes Maß an Kontrolle über seine Ausgaben und Einzahlungen im Casino. Beispielsweise kann man sich zur Regel machen, nur Karten im wert von 90 Euro zu nutzen, und sich so vor übermäßigen Ausgaben schützen. Zudem ist der Sicherheitsaspekt hervorzuheben, weil im Casino selbst keine Bankdaten hinterlegt werden müssen.

Wie bekommt man ein AstroPay-Konto?

Die Eröffnung eines AstroPay-Kontos ist kostenlos und sehr einfach. Entweder man geht dafür auf die Webseite des Anbieters und erledigt die Anmeldung und Registrierung über einen herkömmlichen Browser oder lädt die AstroPay Card App mit seinem Smartphone runter und installiert diese. Anschließend wählt man eine der AstroPay-Karten mit einer vordefinierten Maximalsumme in seiner favorisierten Währung und erwirbt diese.
Die benötigen Daten zum Aufladen der Karte erhält man per E-Mail. Die Nutzung der Astropay-Dienste setzt die Geschäftsfähigkeit und Volljährigkeit voraus. Zudem ist die Registrierung und Aktivierung eines Kontos mit einem Identifikationsprozess verbunden. Selbstverständlich muss den AGB (terms & conditions) des Anbieters zugestimmt werden.

Sichere Überweisungen mit AstroPay

Ein Hauptgrund für die Nutzung der Bezahlmethode AstroPay ist, dass immer mehr Menschen von der Nutzung der herkömmlichen Kreditkarten abgeneigt sind, weil diese ein grundlegendes Sicherheitsdefizit aufweisen. Bei der Verwendung von AstroPay werden die sensiblen persönlichen Konto-Daten nicht preisgegeben. Der Clou der AstroPay-Methode ist, dass weder bei der Kartenaufladung noch bei der Einzahlung in Casinos oder bei anderweitigen Anbietern Bankdaten angegeben werden.
Der Anbieter macht bei den Transaktionen von der sogenannten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Gebrauch und garantiert dabei für die Wahrung der Privatsphäre. Denn auf die Weise können nur die bei der Zahlungstransaktion beteiligten Parteien die Daten entschlüsseln.

Was sind die Vor- und Nachteile von AstroPay?

Die Zahlungen mit AstroPay sind fast sofort erledigt und gehen vonstatten wie gewöhnliche Kreditkartenzahlungen. Zudem gelten die Karten als überaus sicher und anonym. Auch die Verwendbarkeit der unternehmenseigenen Mobile-App macht den Service sehr attraktiv. Die Nutzung der AstroPay Card ist für Käufer an sich gebührenfrei. Im Falle eines virtuellen Diebstahls verliert man lediglich den Maximalbetrag der AstroPay Card.
Zudem ist es im Vergleich zu herkömmlichen Kreditkarten technisch nicht möglich, eine AstroPay-Karte zu überziehen, wodurch man seine Gesamtausgaben generell besser überblicken kann.
Nachteilig ist die noch etwas dünne Marktakzeptanz in vielen Regionen Europas.

Die Hintergründige von AstroPay

AstroPay kam 2009 mit der AstroPay Card auf den Markt. Seither hat sich der Service von Latein-Amerika ausgehend über Asien, Afrika und schließlich auch im europäischen Raum ausgebreitet. Mittlerweile hat das Unternehmen neben dem Sitz in Lateinamerika auch Zweigstellen im Vereinigten Königreich England.
Das Unternehmen wird von der britischen Finanzaufsichtsbehörde überwacht und reguliert. Die Zahl der Nutzer steigt stetig an. Seit Dezember 2020 bietet AstroPay brasilianischen Nutzern die Möglichkeit, die revolutionäre Bezahlmethode PIX zu verwenden. Dies ist ein Directbanking-Projekt der dortigen Zentralbank, das Zahlungen über das Internet mittels einer mobilen App oder sogar durch eine Einzahlung an einem Geldautomaten ermöglicht.

Sind AstroPay-Karten wiederaufladbar?

Nein. Einmal entwertete Karten verlieren nach Gebrauch ihre Gültigkeit. Will man den AstroPay-Service erneut nutzen, muss man eine weitere virtuelle AstroPay Card erwerben und diese aufladen. Beabsichtigt man allerdings die Beträge mehrerer Karten auf einer zusammenführen, so kann dies geschehen, indem man zuvor eine neue Karte dafür erwirbt.

Wofür kann man AstroPay gut verwenden?

Mit virtuellen AstroPay-Karten ist es möglich, seine Ausgaben besser zu portionieren, weil die Karten jeweils in vordefinierten Werten erhältlich sind. Zudem kann man in gewisser Weise seine herkömmlichen Bank-Konten vor Diebstahl oder missbräuchlicher Nutzung schützen, wenn man bei Onlinezahlungen AstroPay verwendet, denn das Bankkonto ist bei der Zahlung nicht involviert.

Welche gängigen Zahlungsoptionen stehen bei der Einzahlung zur Auswahl?

AstroPay bietet eine Reihe an Einzahlungsmethoden an, die je nach Herkunftsland des jeweiligen Nutzers besser geeignet sein können. Zu den weltweit populärsten zählen die konservativen Kreditkarten wie beispielsweise die MasterCard oder Visa. Darüber hinaus wird auch die sehr fortschrittliche Methode Google Pay angeboten.

Wie lange dauern die Transfers der Karte?

Das Aufladen der AstroPay-Karten geht in der Regel schnell. Weil dabei allerdings herkömmliche Banken involviert sein können, variiert die Dauer. Ist eine Karte allerdings aufgeladen, kann eine Zahlung mit derselben in wenigen Sekunden oder noch schneller erledigt sein. Anbieter, die AstroPay akzeptieren, verbuchen Einzahlungen meist direkt.

Mit welchen Maximalbeträgen sind AstroPay Cards erhältlich?

Für den Euro-Raum können die virtuellen Prepaid-Kreditkarten von AstroPay in den Staffelungen von 9, 20, 40, 90 oder gar 400 und 900 Euro erworben werden. Die Karten in der Währung US-Dollar sind in den Werten 10, 25, 50, 100 sowie 500 oder 1.000 Dollar erhältlich.

Weitere beliebte Casino-Zahlungsanleitungen