Categories
Blog

Größte Pokerturniere

Die größten Pokerturniere

Viele Pokerspieler möchten sich nicht nur im Online-Casino, der örtlichen Spielhalle oder einem ähnlichen Etablissement mit den immer gleichen Gegnern messen, sondern auch global auf Pokerturnieren. Dort treffen sie auf die besten Spieler aus der ganzen Welt und können, Glück und Können vorausgesetzt, Preise in Millionenhöhe gewinnen.

Die meisten Pokerturniere finden in den Vereinigten Staaten statt und ziehen oft ein sehr großes Publikum an. Die größten Turniere werden außerdem im Fernsehen und Internet übertragen und faszinieren so Zuschauer aus der ganzen Welt. Bei den Endrunden fiebern tausende von Pokerfans mit den Finalisten mit, während diese konzentriert um den großen Preis kämpfen.

World Series of Poker

Zweifelsfrei das bedeutendste Pokerturnier der Welt ist die World Series of Poker. Sie wurde 1970 ins Leben gerufen und wird jährlich in Las Vegas ausgetragen. Bis 2004 fand sie in Binion’s Horseshoe statt, seither ist sie ins Rio All-Suite Hotel and Casino umgezogen. Heute gibt es auch einen Ableger in Europa und Asien.

Die gesamte World Series of Poker dauert rund einen Monat und besteht aus Turnieren in unterschiedlichen Poker-Varianten. Das Haupt-Turnier wird in der Variante No Limit Hold’em ausgetragen, wobei der Starteinsatz bei 10.000 US-Dollar liegt. Der Gewinner dieser Partie wird für das kommende Jahr als Weltmeister im Poker bezeichnet, der Gesamtsieger als Player of the Year.

WCOOP

World Poker Tour

Einige Jahrzehnte jünger als die World Series of Poker ist die World Poker Tour, sie wurde 2004 zum ersten Mal ausgetragen. Obwohl sich die Veranstaltung World Tour nennt, stammen die meisten Teilnehmer aus den Vereinigten Staaten, wo auch fast alle Spiele stattfinden. Durch die Fernsehübertragung hat die World Poker Tour aber weltweit Fans.

Der Höhepunkt der World Poker Tour ist die WPT Championships, welche mit den Main Events endet. Diese haben einen Mindesteinsatz von 25,000 US-Dollar und die Gewinner gehen regelmäßig mit mehr als einer Million Dollar nach Hause. Erfolgreichster Spieler bisher ist Carlos Mortensen aus Spanien, der bei der World Poker Tour insgesamt über 6 Millionen US-Dollar gewann.

European Poker Tour

Auf dem europäischen Kontinent wird seit 2004 fast jährlich die European Poker Tour ausgetragen. Die Spiele finden in unterschiedlichen europäischen Städten statt, so dass Spieler aus ganz Europa die Chance haben, an dem Turnier teilzunehmen. Seit 2008 gibt es außerdem gesonderte Spiele für High-Roller, seit 2011 auch noch Spiele für Super High Roller.

Die European Poker Tour hat maßgeblich zur Ausbreitung von Poker in Europa und zur Popularität der Variante Texas Hold’em beigetragen. Die Fernseh- und Internetübertragungen der Serie ziehen Jahr Millionen Zuschauer vor die Empfangsgeräte. Somit kann das europäische Turnier von den Zuschauerzahlen her locker mit der Konkurrenz aus den Vereinigten Staaten mithalten.